DIY: Samen keimen

Bevor wir unsere eigene kleine Anlage bauen, können die Samen ruhig schon beginnen zu keimen. Fürs Einsetzen in das System sollen nämlich schon Wurzeln vorhanden sein. Hier gibts die Anleitung und alles was du dafür brauchst.

Wie man schon auf dem Foto erkennen kann, handelt es sich um eine Keimschale aus dem Handel. Du kannst natürlich auch eine selbst bauen. Wir haben auf den VÄXER (Keimset mit Deckel) von IKEA zurückgegriffen. Für zehn Euro können bis zu 50 Pflanzen gleichzeitig gezogen werden.

Zusätzlich brauchst du noch ein Anzuchtmedium. Auch hier stellt IKEA Wurzelkissen aus Steinwolle zur Verfügung. Natürlich mit dem VÄXER Keimset kompatibel! Kosten: drei Euro.

Vorgehensweise:
Es bietet sich an, immer eine größere Anzahl an Samen zu säen als Pflanzen wachsen sollen, weil die natürliche Erfolgsquote bei der Saatkeimung zwischen 65 und 90 Prozent liegt.

  1. Das Unterteil der Keimschale bis zur MAX.-Markierung mit lauwarmemLeitungswasser füllen (ca. 4,7 l lauwarmes Leitungswasser)
  2. Die erforderliche Anzahl Wurzelkissen in Wasser legen und 2 Minuten lang vollsaugen lassen. Für erfolgreiche Anzucht ist es wichtig, dass die Wurzelkissen vollständig durchtränkt sind.
  3. Die vollgesogenen Wurzelkissen mit der platten Seite nach unten in die runden Öffnungen des Keimschaleneinsatzes stecken. Es ist wichtig, dass die platte Seite der Wurzelkissen nach unten zeigt, da die Samen in die obere Vertiefung gesteckt werden müssen.
  4. Den Einsatz mit den Wurzelkissen in das Unterteil der Keimschale stellen. Die feuchten Wurzelkissen nehmen jetzt noch mehr Wasser auf.
  5. Samenkörner auf jedes Wurzelkissen legen. Auf der Samenpackung steht die Anzahl der anzuwendenden Samenkörner. Zum Beschleunigen des Keimvorgangs sollten Samen mit harter Schale wie Koriander 24 Std. in Leitungswasser eingeweicht werden, bevor sie auf ein Wurzelkissen gelegt werden.
  6. Den transparenten Deckel mit dem Ventilationsöffnungen auf das Unterteil der Keimschale setzen.
  7. Die Keimschale (vorsichtig, damit kein Wasser verschüttet wird) an ein sonniges Fenster stellen. Mindestens 16 Std. Beleuchtung täglich werden für die Anzucht empfohlen. Wenn das natürliche Licht nicht ausreicht – z. B. im Winter – kann eine Pflanzenbeleuchtung über die Keimschale gestellt werden, um sicherzustellen, dass die Sämlinge mindestens 16 Std. Tageslicht oder Kunstlicht bzw. eine Kombination aus beidem bekommen.
  8. Die Sämlinge benötigen nur dann Aufsicht, wenn die Temperatur über 20° steigt. Dann muss der Wasserstand täglich kontrolliert werden, damit er nicht unter die MIN.-Markierung fällt. Die Sämlinge dürfen nicht austrocknen, da sie sonst absterben. In diesem Stadium keinen Dünger zusetzen. Die Samen haben selbst genug Kraft, um den Keimvorgang voranzutreiben.
  9. Nach 5 bis 7 Tagen werden die Sämlinge 2 Herzblättchen bekommen. Bei manchen Pflanzen wie Petersilie und Koriander dauert es etwas länger, bis sich Blättchen zeigen. Angaben über die Keimdauer finden sich auf der entsprechenden Samenpackung.
  10. Wenn die Setzlinge 2 Herzblättchen haben, können sie umgesetzt werden. Informationen zum nächsten Schritt in der Verpackung des Keimschaleneinsatzes oder unter www.IKEA.com/at/de/

 

 

Quelle: Anleitung IKEA VÄXER